Fussball beim Unternehmercup des SSC

Verfasst am .

Die mittlerweile 4. Auflage des Unternehmer-Cups des SSC konnte am vergangenen Samstag (22.06.2019) mit verschiedenen Neuerungen aufwarten:

Zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte des Turniers wurden die Spiele unter freiem Himmel ausgetragen und auch der Modus war erfrischend anders als in den Jahren zuvor. Die zwölf teilnehmenden Mannschaften traten zunächst in drei vorgenannten Gruppen zu jeweils vier Teams gegeneinander an. Danach qualifizierten sich die vier punktbesten Vertretungen für die sogenannte "Goldrunde". Die nach der Vorrunde fünft- bis achtplatzierten Teams spielten ihre Endplatzierung in der "Silberrunde" aus, während die restlichen vier Mannschaften in der "Bronzerunde" alles dafür gaben nicht die rote Laterne nach Hause tragen zu müssen. Ein weiteres sehr interessantes Detail im Regelwerk ließ die Mannschaften nach jedem Spiel zusätzlich im Neunmeterschießen gegeneinander antreten, dessen Sieger jeweils mit einem weiteren Extrapunkt belohnt wurde.

Die Jungs des Team M-V bekamen es in Vorrundengruppe A zunächst mit der Vertretung des NOLK zu tun. Immer wieder durch den Abwehrchef Kevin Looks neu sortiert, gelang mit dem ersten  Auftritt auch der erste Erfolg. Am Ende der 15 Minuten stand ein in jeder Hinsicht verdientes und damit souveränes 4:1. Das anschließende 9 Meterschießen konnte das Team M-V ebenfalls für sich entscheiden startete deshalb mit 4 Punkten in das Turnier.

Im zweiten Gruppenspiel wartete dann eine als "Team SportCorner" getarnte Jugendmannschaft des Gastgebers. Vom Spiel soll und braucht nicht mehr als das Endergebnis festgehalten werden; Das Team M-V musste sich Chancenlos 0:5 geschlagen geben. Das obligatorische 9 Meterschießen jedoch konnte wiederum das Team M-V gewinnen, sodass trotz der deftigen Niederlage zumindest noch ein Punkt zu verzeichnen war.

Den Abschluss der Vorrunde bildete für das Team dann das Spiel gegen die Mannen von "Wesergold". Nach einem über die gesamte Zeit hektischen Spiel konnte sich das Team M-V trotz weitestgehend deutlicher Überlegenheit am Ende noch mit der nötigen Portion Glück ein knappes 2:1 erkämpfen. Weil im Anschluss auch das dritte 9 Meterschießen gewonnen wurde, zog das Team M-V mit 9 Punkten aus der Vorrunde als bester Gruppenzweiter in die „Goldrunde“ ein. Dort allerdings mussten die Spieler offensichtlich den anhaltend hohen Temperaturen Tribut zollen und verloren ihr erstes Spiel gegen die "Allianz" mit 2:3. Dies allerdings äußerst unglücklich, zumal ein anfänglicher 0:2- Rückstand zwischenzeitlich ausgeglichen werden konnte und das Spiel danach - auch durch die eine oder andere fragwürdige Schiedsrichterentscheidung bedingt - wieder einen für das Team M-V ungünstigen Verlauf mit bedauerlichem Abschluss nahm. Zu allem Überfluss wurde dann auch dieses 9 Meterschießen verloren.

Ein letztes Aufbäumen der Männer war dann im zweiten "Goldrunden"-Spiel gegen "SKY Deutschland" zu verzeichnen. Trotz des ansprechenden Auftritts musste das Team M-V am Ende mit 1:3 die Segel streichen und verlor wiederum das 9 Meterschießen. Ohne Punkt aus den ersten beiden Endrundenspielen war angesichts der anderen Ergebnisse das letzte Spiel des Turniers ohne Bedeutung für die Platzierung und so konnte das Team M-V gegen das bereits als Turniersieger feststehende "Team Sport Corner" befreit aufspielen, verlor jedoch (wie bereits in der Vorrunde) wiederum deutlich - diesmal mit 2:7, wobei die beiden Ehrentreffer für das Team M-V von dem bislang stets nur als Maskottchen eingesetzten Karl erzielt wurden. Das Team M-V beendete die „Goldrunde“ dann zumindest noch mit einem Punkt, da das letzte 9 Meterschießen gewonnen werden konnte.

 

Mit Platz 4 erreichte das Team M-V dennoch die bislang beste Platzierung beim SSC-UnternehmerCup und ließ den heißen Tag dann am lauen Sommerabend mit Bratwurst und Sprudelwassser gut gelaunt ausklingen.

Hier findet ihr noch einen Bericht und Fotos des Veranstalters zum Turnier. Das Team von Schwerin TV hat das Turnier begleitet. Dabei ist das folgende Video entstanden.

 

Drucken